• “Und es ist Sonnenzeit …”

    Wie nennt man die Zeit, wenn die Sonne lacht und man das Nichtstun plant? Richtig, das sind die Sommerferien! Auf diese freuen sich die Schüler*innen der Klassen 6c und 6d sehr, und sie möchten das ganze AvD einstimmen auf die schönsten Wochen des Jahres. Im Religionsunterricht sind am Ende einer Reihe zum Thema “Weltentstehung – Schöpfung der Welt” wunderschöne Fotos entstanden, die einmal mehr zeigen, dass unsere Welt eigentlich großartig ist. Die Kinder hatten viel Freude an der Arbeit, und manch eine(r) hat gestaunt, was man alles entdecken kann, wenn man einmal ganz genau hinsieht: die Wunder der Natur! Wir wünschen allen, dass sie in den kommenden Ferien Zeit und…

  • Schülerbesuch in „Die Lichtung“

    Geflüchtete Menschen brauchen Rat und Hilfe, wenn es darum geht, sich im Alltag unserer Gesellschaft zurechtzufinden und sich zu integrieren. Wie Rat und Hilfe aussehen können, konnten Schüler*innen aus unserem Jahrgang 8 erfahren, die im Rahmen des Religionsunterrichtes „Die Lichtung“, eine Einrichtung des Diakoniewerkes, besuchten. Die Mitarbeiter beschrieben sich wie einen Hausarzt, der die erste Diagnose durchführt und seinen Patienten dann an einen Spezialisten überweist. Sie informieren Flüchtlinge über Behördenangelegenheiten, Lebensunterhalt und Wohnen, Gesundheitsversorgung und Arztbesuche, Arbeit, Ausbildung, Schule, Kindergarten, etc. und verweisen sie dann an die entsprechenden Institutionen. Wie wichtig dabei die Kommunikation ist, lernten unsere Schüler*innen mit Hilfe eines Spiels, das für jede/n Teilnehmer*in unterschiedliche Spielregeln (die Flüchtlinge…

  • Cambridge Englisch Prüfungen

    Herzlichen Glückwunsch!!! Giulia, Frieda, Maria, Tekin, Alexa und Lucy aus den Jahrgängen 10 (EF) und 11 (Q1) haben die Cambridge Prüfungen erfolgreich bestanden.Hinter den SchülerInnen liegen Wochen der intensiven Vorbereitung in schulinternen Kursen sowie eine anspruchsvolle mündliche und schriftliche Prüfung. Cambridge English Advanced (CAE) ist ein Nachweis über hervorragende Englischkenntnisse. Die Zertifikate auf diesem hohen Niveau werden weltweit anerkannt und dienen als Nachweis für Studium und Beruf.Wir werden an unserer Schule im kommenden Schuljahr 2023/2024 wieder Vorbereitungskurse fürSchülerInnen der EF bis Q2 anbieten. B. Blank und A. Roling, Ansprechpartnerinnen

  • Jung trifft Alt – in der Belia-Seniorenresidenz

    Wenn Jung auf Alt trifft, wird viel gelacht, gespielt und erzählt – und manchmal auch gestaunt: Diese Erfahrung konnten Schüler*innen aus unserem Jahrgang 8 machen, die im Rahmen des Religionsunterrichtes in dieser Woche die Belia-Seniorenresidenz an der Westerholter Straße direkt hinter unserem Parkplatz besuchten. Bei einer Führung durch das Haus lernten wir AvD’ler einerseits verschiedene Arbeitsfelder im diakonischen Bereich kennen. Andererseits hatten wir aber auch Gelegenheit, einen Blick in die persönlichen Lebensräume der Bewohner*innen zu werfen: Ältere Damen und Herren öffneten in großer Offenheit die Türen zu ihren Zimmern und zeigten voller Stolz, wie sie sich eingerichtet hatten. Sehr postiv bewerteten die Schülerinnen und Schüler die anschließende Zeit der Begegnung…

  • Besuch der Dokumentationsstätte “Gelsenkirchen im Nationalsozialismus”

    Am 24.05.2023 haben Kolleginnen und ein Kollege der beiden Fachschaften Geschichte und Sozialwissenschaften die Dokumentationsstätte “Gelsenkirchen im Nationalsozialismus” an der Cranger Straße besucht.Birgit Klein vom Institut für Stadtgeschichte führte uns durch die umfangreiche Ausstellung zur Zeit des Dritten Reichs in Gelsenkirchen.Wir planen, den Besuch der Dokumentationsstätte ab dem kommenden Schuljahr in die schulinternen Lehrpläne der beiden Fächer für die Klasse 10 zu integrieren und geeignete Unterrichtsvorhaben parallel zu planen, sodass wir verstärkt fächerübergreifenden Unterricht an einem authentischen außerschulischen Lernort in der eigenen Stadt ermöglichen können.Wir empfinden den Besuch der Dokumentationsstätte als sehr eindrucksvoll und empfehlen den “echten” oder auch den virtuellen Rundgang, der auf der Homepage möglich ist. (https://www.gelsenkirchen.de/de/kultur/museen_und_dauerausstellungen/dokumentationsstaette_gelsenkirchen_im_nationalsozialismus/index.aspx)

  • Ein Praktikum am Ort der Wunder

    Johanna Tiecke, eine unserer Schülerinnen in der Jahrgangsstufe EF, hat sich für ihr Betriebspraktikum keinen ganz gewöhnlichen Praktikumsplatz ausgesucht: ein Hospiz. Über ihre Erfahrungen im Emmaus-Hospiz St. Hedwig in Resse hat sie einen interessanten und sehr lesenswerten Artikel verfasst. Diesen Artikel können Sie hier lesen: Das Emmaus-Hospiz St. Hedwig ist ein Hospiz im Gelsenkirchener Stadtteil Resse, das seinen Gästen ein würdevolles selbstbestimmtes Leben bis zum Ende ermöglichen will. Weitere Informationen zum Hospiz finden Sie auf der Homepage: https://www.emmaus-hospiz-gelsenkirchen.de/

  • Ausflug der 5ten Klassen in die Synagoge und Moschee

    Am 10. Mai 2023 begaben sich unsere Schülerinnen und Schüler der fünften Klassen auf einen spannenden Ausflug, um die Vielfalt der Religionen hautnah zu erleben. Ziel war es, die jüdische Gemeinde und ihre eindrucksvolle Synagoge in der Altstadt sowie die muslimische Gemeinde und ihre überraschend Zentralmoschee kennenzulernen. Mit viel Neugier und Offenheit betraten die jungen Menschen die heiligen Stätten der jüdischen und muslimischen Gemeinden, um einen Einblick in ihre jeweiligen Glaubenspraktiken zu erhalten. Die Schülerinnen und Schüler hatten die einmalige Gelegenheit, den Geist der verschiedenen Religionen zu erleben und Fragen zu stellen, um ihr Verständnis zu vertiefen. Der Tag begann mit dem Besuch der Synagoge der jüdischen Gemeinde. Unter einer…

  • Mit Sicherheit gut ankommen

    werden unsere fünften Klassen nach unserem bewährten Fahrradtraining, bei dem Gefahren im Straßenverkehr im Mittelpunkt standen. In unserem Geschicklichkeitsparcours bewiesen die Schülerinnen und Schüler einen guten Blick; Souveränität im Straßenverkehr wurde bei der Befahrung der Schulwege abverlangt. Dabei kam die Begleitung durch die Polizei besonders gut an. Frau Battefeld-Winkler und Herr Wilger betreuten die Klassen, zeigten schwierige Situationen auf, gaben wichtige Ratschläge und alle erhielten ein fundiertes Feedback zu ihrer Fahrweise. Ein großes Dankeschön auch an die Eltern unserer Schülerinnen und Schüler, die diese Aktion tatkräftig unterstützen, an Herrn Miebach für die Organisation und Durchführung, an unseren Förderverein für die Finanzierung des neuen Parcours und an Herrn Hallmann für sein…

  • Hoch hinaus

    Kletter-AG meistert Kistenklettern Sonst immer an der Kletterwand, nun auf einen Turm. Die Kletter-AG unter der Leitung von Frau Heil erklomm ungewöhnlicherweise einen Kistenturm, den man beim Klettern selbst baut. Ein Balance-Akt, den die Teilnehmerinnen und Teilnehmer so schnell nicht vergessen werden. Die Konzentration liegt dabei eindeutig im höchsten Level und alle schauen gebannt in die Höhe. Plötzlich knallt der Turm dann doch auf den Asphalt. Erleichterndes Lachen. Gut, dass die Gruppe auch im Bereich Sicherung bestens geschult ist. Die Kletter-AG ist ein Gemeinschaftsprojekt mit der Albert-Schweitzer-Förderschule; hier werden unsere Schülerinnen und Schüler durch Gemeinschaft ein Stück weit stärker.

  • Auf großer Safari

    Klasse 5c besucht die ZOOM-Erlebniswelt in Gelsenkirchen Tierbeschreibungen am lebendigen Beispiel standen auf dem Programm, als sich die Klasse 5c am 18.04.2023 gemeinsam mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Alke und Frau Kuhl auf große Safari in die ZOOM-Erlebniswelt Gelsenkirchen begab. Nach einem gemeinsamen Picknick machten wir uns auf die Suche nach Eisbär, Tiger, rotem Panda und Co. und konnten viele Tiere hautnah beobachten und beschreiben. Am Wegesrand warteten weitere Abenteuer auf uns: mit den Taschen voller Gold ritten wir auf einer Eisscholle und machten auch noch einen Abstecher ins sagenumwobene Drachenland, vorbei an den Stromschnellen Afrikas. Am Ende waren sich alle einig: es war ein schöner, erlebnisreicher Vormittag, der leider viel…