• Einer der schnellsten Schwimmer

    Anton (5b) ist NRW-Landesmeister im Kraulen Bereits im Alter von sechs Jahren hat er angefangen zu schwimmen. Wie bei vielen Kindern begann alles mit dem Seepferdchen, aber schnell wurde Antons Talent von einer Trainerin der SG Gelsenkirchen erkannt. Heute bereitet sich der Bezirks- und Landesmeister schon auf den B-Kader vor, in dem er in einem Jahr schwimmen wird. Und dazu gehört, fünf Mal in der Woche für zwei Stunden zu trainieren. Hut ab! Im April geht es dann mit dem Verein zum Training nach Malaga. Ziel des sympathischen Schülers ist die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft in der Schwimmtechnik Kraulen. Neben seinen Eltern drückt auch immer seine Klasse die Daumen…

  • Besuch bei der Flüchtlingshilfe der Diakonie in der Cranger Straße

    Unsere katholische Religionsgruppe des 8. Jahrgangs hat eine Exkursion zur Diakonie gemacht. Wir wurden freundlich von den Mitarbeitenden begrüßt und über die zahlreichen Beratungsangebote in unterschiedlichsten Fachbereichen informiert. Anschließend teilten wir uns in Halbgruppen. Die eine Gruppe erfuhr zuerst, wie die Diakonie den geflüchteten Menschen in Gelsenkirchen hilft. Nun wurde eine besondere Runde “MauMau” gespielt:  Jeder Spielende bekam eigene Regeln zugeteilt und durfte nicht mit den anderen sprechen. Da kam es dann natürlich zu kleinen Auseinandersetzungen, bei denen wir erst richtig gemerkt haben, dass jeder Mensch anders denkt und gewohnt ist nach seinen eigenen Regeln zu leben. Kommen dann noch sprachliche Hürden hinzu, wird es schwierig. Währenddessen versammelte sich die…

  • Mmmmhhh – DANKE an den Förderverein

    Eltern teilen Weckmänner und ganz viel gute Laune aus Schulleben ohne unseren Förderverein ist nicht denkbar; das wissen wir schon lange. Viele Aktionen werden von unseren Eltern finanziell getragen und begleitet. Und dabei transportieren sie immer wieder gute Laune in die Schule. Und genau so war es auch am Nikolaustag, an dem jede Schülerin und jeder Schüler einen Weckmann geschenkt bekam. Die hübsche Verpackung wurde sofort aufgerissen und das Teigmännchen noch im Unterricht verspeist. Mmmmhhh. Wir lieben unseren Förderverein. Von ganzem Herzen sagen wir im Namen der gesamten Schulgemeinschaft DANKE.

  • Weihnachtliche Pause

    zum Mitsingen und Wohlfühlen Jeden Montag startet wieder unser beliebtes Adventssingen. Wer mag, singt gerne mit und alle anderen hören zu. Viel Spaß bei unserer tollen Tradition.

  • Nikolaus beschenkt gute Kinder

    Und weil wir alle so gut sind, hatte er viel zu tun. Dank der SV-Aktion „Verschenke einen Nikolaus“ fanden 350 Schoko-Nikoläuse ein neues Zuhause. Die Schulgemeinschaft hatte im Vorfeld die Möglichkeit, dies bei der SV in Auftrag zu geben. Am Nikolaustag übernahmen die Schülerinnen und Schüler die organisatorische Herausforderung der Zuteilung gern. Der Nikolaus höchstpersönlich verteilte dann jedem ein Stück Schokoglück und merkte dabei schnell, dass ausschließlich gute Kinder, Jugendliche und Erwachsene unsere Schulgemeinschaft bilden. Wir sind schließlich das AvD! Hohohoooooo.

  • Luke vertritt unsere Schule

    Spaß und Spannung beim Vorlesewettbewerb Unsere gute Tradition am Nikolaustag wurde auch in diesem Jahr fortgesetzt: Der Vorlesewettbewerb startete mit selbst gewählten Buchausschnitten. Es wurde aber nicht nur vorgelesen, sondern auch zugehört. Und man sah den Zuhörenden an, dass die Texte faszinierten und allen Lust machen auf mehr. Luke aus der 6b wurde dann ganz knapp Sieger beim diesjährigen Vorlesewettbewerb an unserer Schule. Nur wenige Punkte trennten ihn von der ebenfalls erfolgreichen Leserin Mila aus der 6a. Wir sagen “Herzlichen Glückwunsch” an beide Vorlesenden und freuen uns auf den Fortgang des Wettbewerbs, bei dem Luke uns vertreten wird.

  • Alle Jahre wieder …

    Seit dem 1. Dezember hängt in der Cafeteria gegenüber dem Kiosk der Adventskalender des AvD. Jeden Tag erscheint im goldenen Rahmen ein anderes “Bild”: viele adventliche und weihnachtliche Themen kommen zur Sprache. “Ach guck mal, das haben wir im letzten Jahr gemacht”, sagten einige Schülerinnen der jetzigen 9 am Montag, als sie durch die Cafeteria gingen. Und in der Tat – so ist es. Im Dezember 2022 sind die Bilder entstanden, die nun von Montag bis Freitag täglich im goldenen Rahmen erneuert werden. Und die Adventstage, die am Samstag und Sonntag liegen, kommen zwar nicht in den goldenen Rahmen, hängen aber auch in den Fenstern der Cafeteria und können bestaunt…

  • Winterzeit – Zeit der Herzenswärme

    Liebevoll gebackene Kekse, wunderbar eingepackt – und von den Kleinsten unserer Schule für wenig Geld verkauft: Das ist die Mischung für ein schönes weihnachtliches Projekt, dem sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b widmen. Unterstützt werden soll die Gelsenkirchener Initiative Warm durch die Nacht, mit der unsere Schule ja auch durch den Buchbasar verbunden ist. Schon am ersten Tag haben die Kinder der 5b gute Einnahmen gemacht und waren stolz, dass alles zu 100 % gespendet werden kann. Aber die KInder haben sich große Ziele gesetzt und hoffen, bis zu den Weihnachtsferien eine kleine Rekordsumme eingenommen zu haben. Jeden Dienstag und Donnerstag bieten sie in den Pausen ihre Backwaren…

  • Die Wichernhaus-Familie in Gelsenkirchen

    Am 29.11.2023 besuchten wir im Rahmen des Projekttages das Wichernhaus in Gelsenkirchen-Resse. Wir wurden dort sehr freundlich empfangen und über die Entstehung und den Tagesablauf innerhalb der Einrichtung informiert. Auch erfuhren wir, dass Johann Hinrich Wichern als Erfinder des Adventskranzes gilt. Wir konnten vor Ort einen Wichern-Kranz bewundern. Danach wurden wir in vier Gruppen aufgeteilt, um verschiedene Aktivitäten zusammen mit den Bewohner*innen zu machen. Diese waren das Backen von Keksen, Kegeln, Bingo und Sport in der Turnhalle. Uns allen hat es sehr gefallen und am Ende wurden wir auf ein Mittagessen eingeladen, es gab Pommes mit Currywurst 🙂 Wir wollen uns bei den Bewohner*innen und Angestellten bedanken, dass wir eine…

  • Ehemalige Lehrkräfte sind uns sehr verbunden

    Weihnachtliches Treffen unserer pensionierten Kolleginnen und Kollegen In weihnachtlicher Atmosphäre begrüßten wir wie jedes Jahr unsere pensionierten Kolleginnen und Kollegen. Die Neugier, wie sich unsere Schule entwickelt, war groß und die vielen Geschichten in und um das AvD zeigten, dass wir uns schon lange auf einem Weg der Schulentwicklung befinden. Dabei ist es allen wichtig, dass -wie schon vor vielen Jahren- Werte wirklich gelebt werden. Und dafür stehen wir, da sind sich alle einig. Zu den Werten gehört auch die Tradition, ein wenig zurückzublicken und die Verbundenheit der Menschen mit unserer Schule wertzuschätzen. Danke an alle Ehemaligen, dass Sie uns nicht vergessen. Ein besonderer Dank gilt allen vorbereitenden Helferinnen und…