• iPad-Beratung

    Manchmal ist es nur ein kleiner Moment, den man einfängt, wenn man auf dem Weg zufällig die Kamera dabei hat. Wer in der großen Pause am Medienzentrum vorbeigeht, erlebt die iPad-Beratung oft wie einen Drive-in. Ganz schnell werden hier Probleme behoben, da bräuchte es zu viel Zeit, die Jacke auszuziehen. Und das ist gut so. Denn Bewegung sollte in der Pause in erster Linie angesagt sein. Ein großes Dankeschön an alle unsere iPad-Beraterinnen und Berater, ganz besonders an die Mediengruppe.

  • MINT der Zukunft

    Touch-Tomorrow-Truck überzeugt mit Zukunftstechnologie Wie baut man unter Anleitung über VR-Technik einen Motor zusammen? Wie programmiert man einen Computer? Inwiefern sind Drohnen wichtig für den Getreideanbau der Zukunft? Und wie ist eine Magnetschwebebahn mit einer Geschwindigkeit von 1000km/h denkbar? Diese Fragen beantworten unsere Schülerinnen und Schüler ab der Jahrgangsstufe 9 derzeit selbst. Der Touch-Tomorrow-Truck, ein Mitmach-Labor der Dr.-Hans-Riegel-Stiftung, ist für eine Woche bei uns zu Gast. Und es geht hoch her: Die Jugendlichen werden mittels einer hochsensiblen Ausstattung selbst aktiv und kreativ im Bereich Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik. Am Schluss des Programms sind sich alle einig: Dieser außerschulische Lernort ist ein MINT-Tag der ganz besonderen Art und macht neugierig…

  • Konzentration auf das Wesentliche

    Noch einmal innehalten und durchatmen, kurz bevor die Vorbereitungen der Abiturprüfungen beginnen. Die Schulendtage (ehemals Tage der religiösen Orientierung) im Januar 2023 boten den SchülerInnen aus der Q2 kurz vor dem Abitur noch einmal Gelegenheit zur Reflexion zentraler Fragestellungen, die alle SchülerInnen in dieser “Umbruchsituation” kurz vor den Abiturprüfungen umtreiben. In der entspannten Umgebung St. Altfrids in Essen Kettwig gab es viel Gelegenheit zum Austausch, aber auch die dringend benötigte Auszeit kam nicht zu kurz. Was der Gruppe besonders imponierte, war die Tatsache, dass die Teamer, die die Gruppe in den drei Tagen begleitete, ihnen auf Augenhöhe begegneten und eine Vielzahl an guten Gesprächsanlässen schaffen konnten. Ch. von der Schmitt

  • Jetzt die Großen: iPads in der Oberstufe

    Lustig geht es zur Sache, wenn die Oberstufenschüler ihre iPads erhalten. Eigentlich wollten wir gemeinsam das wunderbare Bild der Unterstufe nachstellen, aber irgendwie mussten wir immer lachen. Da gerieten unsere Geräte etwas in den Hintergrund. Macht nichts! Wir fassen uns kurz: Die iPads kommen weiterhin unter’s Volk und unsere digitale Ausstattung wächst und wächst. Das macht mit einem SOLCHEN Bild doppelt Spaß.

  • Weiter, immer weiter

    Basketball-Schulteam spielt auf Kreisebene Herzlichen Glückwunsch! Nachdem sich unsere Basketballmannschaft bereits auf Stadtebene gegen andere Schulen durchgesetzt hat, haben sich unsere Jungs auch im Wettbewerb auf Kreisebene weiter nach oben katapultiert. Der Endstand (22:106) zeigte, dass das ganz souverän gelang. So waren auch die Coaches, Herr Kühne und Herr Mahlmeister, sehr stolz auf unser Team und freuen sich, wenn es für uns in Münster einen Schritt weiter geht.

  • Ran ans Logo!

    Wettbewerb geht in die letzte Runde: Gestaltung eines neuen AvD-Logos Die Gestaltung eines neuen Logos, das künftig überall zu sehen und unser Markenzeichen sein soll, geht in die letzte Runde. Stichtag für die Abgabe ist der 31. Januar 2023. Der Entwurf darf analog (bei der SV) oder digital (bitte per Mail an schuelervertretung@gym-avdh-ge.de) eingereicht werden. Mitmachen darf jedes Mitglied unserer Schulgemeinschaft (Schüler-/Eltern-/Lehrerschaft). Der Entwurf sollte (muss aber nicht) schwarz-weiß gehalten sein. Andere Vorgaben (Form, Größe etc.) gibt es nicht. Die besten Entwürfe werden mit Kinogutscheinen belohnt! Der 1. Platz erhält vier, die 2. und 3. Plätze jeweils zwei Gutscheine.

  • Ein bisschen Wärme

    Natürlich erfahren wir gerade zu Weihnachten, wie wichtig es ist, für andere da zu sein, mit warmen Worten und Taten zu unterstützen und sich immer wieder für Schwächere einzusetzen. Hilfsorganisationen benötigen aber zudem Geld, um z.B. sehr kranke Kinder zu begleiten und zu versorgen oder Menschen, die kein Zuhause haben, warm durch die Nacht zu bringen. Mit “Annettes Buchbasar” unter der Leitung von Frau von der Schmitt sammeln unsere Schülerinnen und Schüler dafür, an dieser Stelle zu helfen. So unterstützen wir bereits seit vielen Jahren das Friedensdorf Oberhausen und konnten nun zudem 240 Euro für die Aktion “Warm durch die Nacht” und 240 Euro für das Kinderhospiz “Arche Noah” spenden.…

  • Grußwort der Schulleitung zum Jahreswechsel

    „AvD lebt man einfach. Das ist der tolle Verbund zwischen den Lehrkräften, der Elternschaft und auch den Kindern.“  Mit diesem Gruß hat uns eine Mutter neulich sehr glücklich gemacht und genau genommen steckt in dieser Zeile alles, was wir euch und Ihnen als Weihnachtsgruß mit auf den Weg geben möchten. Wir bedanken uns nämlich genau dafür bei der gesamten Schulgemeinschaft und wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr. Mögen alle gesund, zuversichtlich und weiterhin humorvoll bleiben. Mögen viele Wünsche erfüllt und viele Ziele erreicht werden. Wir wünschen euch und Ihnen schöne Ferien. Charlotte Renner und Markus Klein

  • X-mas in our hearts

    Großes Programm begeisterte Publikum Jeder konnte kommen und für sich ein Stück Weihnachten mitnehmen. Und alle waren da. Bei unserem großen Weihnachtskonzert begleiteten uns in der ersten Hälfte unsere “YoungstArs” durch ein buntes Potpourrie aus allerlei Weihnachtlichem. So begeisterten die Chöre aller fünften Klassen mit humorvollen Liedern, wie “Santa Claus” oder “Rudolph”, stimmten Solisten am Klavier ruhige Töne an und brachten uns musikalisch nahe, was genau Weihnachten eigentlich bedeutet für sie. Im zweiten Teil des Konzerts verkündeten Bläserklasse und Schulorchester eindrucksvoll die frohe Botschaft von der Geburt des Herrn und dann waren vermehrt die älteren Schülerinnen und Schüler diejenigen, die dafür sorgten, dass auch besinnliche und friedliche Lieder jeden Gast…

  • Annika (Q2) gestaltet Weihnachtskarte

    Viele haben sie bereits erhalten, bald geht sie online an alle: Unsere Weihnachtskarte wurde in diesem Jahr von Annika aus der Q2 gestaltet. „Annette von Droste Hülshoff (1797-1848) in der Weihnachtszeit“ lautet der Titel. Die Botschaft darauf ist eindeutig: Mögen alle selbstbewusst, hübsch, aber ganz besonders auch humorvoll bleiben. Ganz im Sinne unserer Annette. Danke, Annika!