Lernbegleitung (methodisch)– dem eigenen Lernen auf der Spur

Anders als beim Förderunterricht ist die Lernbegleitung ein freiwilliges Angebot, bei dem es nicht darum geht, nicht Verstandenes nochmals zu erklären, sondern vielmehr sollen Schülerinnen oder Schüler ihrem eigenen Lernen auf die Spur kommen. Sie finden bei ihrer selbst gewählten Lernbegleitung eine Anlaufstelle, um über für sie persönlich sinnvolle Lern- und Arbeitsstrategien, Lernschwierigkeiten und Lernmotivation ins Gespräch zu kommen und zu verändern. Unsere Erfahrung zeigt, dass auf diese Weise verloren gegangene Ziele wieder deutlich werden, was Sinnstiftung gibt und Freude am Lernen ermöglichen kann.

Vier ausgebildete Lehrkräfte stehen als erste Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner besonders zur Verfügung, es sollen aber jede Lehrerin und jeder Lehrer für diese Begleitung zur Verfügung stehen:

Frau Dietzel, Herr Gerhardt, Frau Köhnsen, Frau Meyer