Schulprogramm

Das Leitbild der Schule

Am AvD leben und lernen Kinder und Jugendliche mit individuellen Begabungen und Fähigkeiten, unterschiedlicher Herkunft, Kultur, Religion und Staatsangehörigkeit. Wir - Schüler, Eltern und Lehrer - wollen unsere Schule zu einem Ort des Lernens und Lebens, des gegenseitigen Verstehens und Miteinanders, der kritischen Reflexionsbereitschaft und Übernahme sozialer Verantwortung gestalten. Jedwede Form von Diskriminierung lehnen wir daher ab.

 

Zum Selbstverständnis unserer Schule gehört die Offenheit im Umgang miteinander. Das bedeutet für alle, dass sie ihre Meinung frei, kritisch und in Achtung vor dem anderen äußern können. Dieses Recht findet dort seine Grenzen, wo Recht und Würde des anderen verletzt werden.

 

Die Achtung vor dem Mitmenschen findet in besonderer Weise ihren Ausdruck in einem sozialen Engagement, das die Schule nachhaltig fördert. Im Rahmen unterschiedlichster Aktivitäten unterstützen wir insbesondere das Oberhausener Friedensdorf.

 

In den Mitwirkungsorganen am AvD sind Lernende, Lehrende und Eltern gemeinsam verantwortlich für die Gestaltung des Schullebens.

 

Im Unterricht unterstützen und fördern wir die Schülerinnen und Schüler in der Entfaltung ihrer Begabungen und Neigungen nachhaltig. Dabei wird vermittelt, dass das Lernen als ständige Herausforderung zum menschlichen Leben gehört. Unser Unterricht und unser gesamtes Schulleben müssen sich an dieser Zielsetzung messen lassen.

 

Die Vermittlung von Sach- und Fachkompetenz in einem schülerorientierten Unterricht ist für die Lehrkräfte am AvD eine zentrale Verpflichtung. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen die Fähigkeit entwickeln, eigenständig zu lernen aber auch im Team zusammenzuarbeiten. In allen Fächern sollen die gesellschaftliche Bedeutung und der Anwendungsbezug von Fach- und Sachwissen erfahrbar werden. Lernen vollzieht sich für uns daher nicht nur in Fächergrenzen, sondern auch in fächerübergreifenden Zusammenhängen. Ein Schwerpunkt bildet dabei in allen Fächern auch die Auseinandersetzung mit den neuen Medien.

 

Die Auseinandersetzung mit gesellschaftswissenschaftlichen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Fragestellungen ist ein wichtiger Bestandteil unserer schulischen Arbeit. Die Teilnahme unserer Schülerinnen und Schüler an außerunterrichtlichen Projekten und unterschiedlichen Wettbewerben fördern wir daher intensiv.

 

Im Rahmen eines vereinigten Europas aber auch der zunehmenden weltweiten Zusammenarbeit gehört der Erwerb von Fremdsprachenkompetenzen zu den für junge Menschen immer wichtiger werdenden Schlüsselqualifikationen. Im Rahmen eines besonderen Profils bieten wir einen bilingualen Bildungsgang mit dem Leitfach Englisch an. Austauschprogramme mit dem Ausland schaffen den konkreten Erfahrungsraum für den Umgang mit anderen Kulturen und Sprachen. Die wichtige Arbeit unserer englischsprachigen Theater-AG ist in diesem Zusammenhang zu sehen.

 

Im Sinne einer ganzheitlich verstandenen Erziehung hat der musische Bereich für uns einen hohen Stellenwert. Die Musikprofilklasse oder auch das Jugendblasorchester am AvD schaffen hier wichtige Angebote für unsere Schülerinnen und Schüler. Zu einer ganzheitlichen Erziehung gehören aber auch unsere vielfältigen unterrichtlichen und außerunterrichtlichen Angebote in den Bereichen Kunst, Theater und Sport.

 

Das AvD vermittelt für das spätere Leben der Schülerinnen und Schüler bedeutsame Berechtigungen. Ziel unserer Arbeit ist daher insbesondere auch die Zuerkennung schulischer Abschlüsse. Neben dem Regelfall der allgemeinen Hochschulreife gehören dazu auch die Fachhochschulreife (schulischer Teil) und der Mittlere Bildungsabschluss nach Klasse 10. Wir verpflichten uns hierbei auf ein hohes Qualitätsniveau.

 

Angesichts der zunehmenden Heterogenität unserer Schülerinnen und Schüler bedürfen diese einer nachhaltigen Unterstützung. Fester Bestandteil unserer Arbeit sind daher vielfältige schulische Förderangebote sowohl für leistungsschwächere als auch leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler. Neben der notwendigen Binnendifferenzierung im Rahmen des Regelunterrichts bietet die Schule ebenso außerunterrichtliche Angebote.

 

Zum Erreichen dieser und zukünftiger Ziele ist eine systematische Arbeit im Rahmen von Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung notwendig. Methoden schulinterner und schulexterner Evaluation werden dabei am AvD genutzt. Die Weiterentwicklung von Unterricht steht dabei im Mittelpunkt unserer Arbeit. Das Lehrerkollegium arbeitet dazu eng und vertrauensvoll zusammen.

 

Beschluss der Schulkonferenz vom 4.6.2013