Schulfahrten

Vereinbarungen

Klassen- und Kursfahrten sind ein wichtiger Bestandteil schulischen Lebens. Die Fahrten dienen jedoch nicht nur der Stärkung des Gemeinschaftsgefühls, sondern sind auch Teil der Bildungs- und Erziehungsarbeit der Schule. Im Regelfall nehmen unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer Schulzeit an insgesamt drei Fahrten (Jgst. 5 oder 6, Jgst. 9, Jgst. Q1 oder Q2) teil. Darüber hinaus bieten wir Interessierten die Möglichkeiten der Teilnahme an Schüleraustauschen (z.Zt. mit Irland und Frankreich) und Theaterfestivals. Über die Organisation und Inhalte der obligatorischen Fahrten entscheiden die Fahrtenleitung und die Klassen- bzw. Jahrgangsstufenpflegschaften gemeinsam. Gemäß § 43 Abs. 1 Schulgesetz NRW besteht für alle Schülerinnen und Schüler eine Teilnahmeverpflichtung. Die Teilnahme an den Fahrten ist für die Eltern mit Kosten verbunden. Die Schulkonferenz hat daher Kostenobergrenzen festgesetzt. Keinesfalls darf die Teilnahme an einer Fahrt an finanziellen Gründen scheitern. So besteht auch die Möglichkeit der finanziellen Förderung durch unseren Förderverein. Entsprechende Anträge werden absolut diskret behandelt. Ansprechpartner sind hier entweder die Fahrtenleitung, die Schulleitung oder auch direkt die Vorsitzende/der Vorsitzende des Fördervereins.


Schulfahrten am AvD

Richtlinien des Landes NRW für Schulfahrten

Klassenfahrt der 6a - 2018: Class Trip to Willingen –Berlitz English Camp

Irlandaustausch 2015 - Ein Bericht von Robert Danel

Schottland 2015 - Ein Reisetagebuch von Ronja Hois