Italienisch

Mit der Möglichkeit Italienisch ab der Einführungsphase anzuwählen, wächst das Sprachenangebot an unserer Schule.

Neben dem Erlernen dieser romanischen Sprache werden den Schüler*innen Einblicke in die Lebensweise und die Kultur der Italiener vermittelt. Im Laufe der Oberstufe stehen für das Fach Italienisch wichtige Themenbereiche, wie zum Beispiel einzelne Regionen oder die Mafia im Mittelpunkt des Unterrichtes.

Ganz oben auf unserer Vorhabenliste steht die Realisierung eines jährlich stattfindenden Schüleraustausches.

Die Frage "Warum überhaupt Italienisch lernen?" ließe sich kaum besser als mit einem Zitat von Beppe Severgnini, Träger des Verdienstordens der Italienischen Republik, Journalist für die New York Times und den Corriere della Sera, beantworten:

“Niemand zweifelt daran, dass die wichtigste Sprache Englisch ist. Aber es geht darum, eine Sprache zu wählen, die man liebt. Ich glaube, dass auch und vor allem das Italienische eine Frage der Liebe ist. Das kann die Liebe zu einer Person, einer Stadt, einer Reise, zur Kunst oder zum Geruch der Luft sein. Die Wahrheit ist, dass Italien ein Land ist, dem man sich aus Liebe nähert und aus keinem anderen Grund. Dasselbe gilt auch für die Sprache.”

Die aktuellen Lehrpläne und die Vereinbarungen der Fachkonferenz zur Leistungsbewertung finden Sie im Downloadbereich Italienisch am Ende dieser Seite.