Das Fach Erziehungswissenschaft

Im Vordergrund des Unterrichtsfaches Erziehungswissenschaft steht der Mensch und seine Entwicklung und wie diese durch Erziehung beeinflusst wird. Die Modelle und Theorien, die dabei im Unterricht behandelt werden, kommen teilweise auch aus anderen wissenschaftlichen bzw. unterrichtlichen Bereichen, z.B. aus der Psychologie, der Geschichte und der Philosophie. Wichtig für den Unterricht in Erziehungswissenschaft ist dabei aber immer der pädagogische Aspekt, denn das Fach geht von der Erziehungswirklichkeit aus und von gesellschaftlichen sowie individuellen Bedingungen für die erzieherische Praxis. Im Unterricht der Erziehungswissenschaft geben die Inhalte häufig Denkanstöße über die eigene Entwicklung und über das eigene Verhalten, Schüler*innen können deswegen eigene Erfahrungen in den Unterricht einbringen, müssen dieses aber nicht.

Das Fach Erziehungswissenschaft bereitet auf eigene erzieherische Praxis und auf Berufe vor, in denen mit Menschen gearbeitet wird!

Die aktuellen Lehrpläne und die Vereinbarungen der Fachkonferenz zur  Leistungsbewertung  finden Sie im Downloadbereich Erziehungswissenschaften am Ende dieser Seite.