Eine Klasse wird klasse – Sozialkompetenztraining (SKT) in den Jahrgangstufen 5 und 7

Wenn Jäger die Wildsau jagen,

wenn die Sumpfglupfen den Moorpfad bilden,

wenn die Klasse den Einzelnen durch das Labyrinth führt und den gordischen Knoten löst,

wenn Rush-Hour in Tokyo ist, Holzfäller und Cowboys unterwegs sind und ein Mörder umgeht…

…dann bedeutet das für die neuen Fünftklässler zwei aufregende Tage im Paul-Loebe-Haus in Buer. Jedes Jahr kommen in den 5. Klassen des AvD Schüler*innen aus verschiedenen Grundschulen zusammen. Da zum erfolgreichen Lernen vor allem eine gut funktionierende Klassengemeinschaft gehört, in der jedes Kind sich wohlfühlt und sich frei äußern kann, findet zu Beginn des Schuljahres das zweitägige Sozialkompetenztraining statt.

Hier lernen die Kinder nicht nur schnell ihre Mitschüler*innen kennen, sondern sie erfahren auch in erlebnispädagogischen Übungen, was es bedeutet als Klasse zusammenzuarbeiten. Daher stehen Kommunikationsübungen, bei denen konstruktive Konfliktlösungsstrategien eingeübt werden, sowie Kooperationsübungen im Vordergrund, bei denen sie lernen, sich zu unterstützen, andere Meinungen zu akzeptieren, Stärken zu erkennen und eigene Grenzen angemessen zu behaupten.

Das SKT findet außerhalb des schulischen Umfeldes in den Räumlichkeiten des Bauvereins Falkenjugend Gelsenkirchen e.V. statt und wird von Sozialpädagog*innen des Addisco e.V. seit dem Jahr 2007 durchgeführt. Die Klassenleitungen sind ebenso dabei und erhalten in diesem Rahmen sehr individuelle Einblicke, die sie für ihre Aufgabe in der Schule weiterhin nutzen.

Die Veranstaltung wird überwiegend vom Förderverein  des AvD finanziert sowie durch die Elternbeiträge.

In der Jahrgangsstufe 7 findet ein Auffrischungstag unter denselben Rahmenbedingungen statt, der gezielt einzelne Aspekte noch einmal aufgreift und gruppenspezifisch vertieft.