Waldabenteuer, Wissenschaft und Hotelkonstruktion ...

... all das erlebte die 5d an nur einem Tag rund um die Forststation Rheinelbe.
Nachdem Förster Oliver Balke alle mit seiner Hündin Eika begrüßt hatte, wartete bereits die Waldrutsche darauf, von den waghalsigen Rodler*innen bezwungen zu werden.
Anschließend war echter Forschergeist gefragt.
Die 5d hatte die Ehre als Premierengruppe zusammen mit Herrn Niereisel vom Projekt „Plan Birke.Forschung voran“ Biotopbäume mit Hilfe vom Ferngläsern ausfindig zu machen und in einer App zu kartieren. Damit leisteten die AvD-Schüler*innen einen wichtigen Beitrag zur Wissenschaft rund um das Thema Biodiversität, da diese Bäume mit ihren Astlöchern vielen Tieren als Unterschlupf dienen und somit wichtig für den Artenschutz sind.
Wer genau hinsieht, wird vielleicht auch im AvD zukünftig einige neue Tierarten entdecken können. Denn im Anschluss konstruierten die Schüler*innen mehrere Insektenhotels und entwarfen Schmuckstücke aus Birkenscheiben, wovon ein Hotel selbstverständlich mit den Schulinitialien beschriftet wurde und demnächst im Schulgarten platziert werden wird.

Ihr wollt auch als Wissenschaftler*innen den Wald rund um die Halde Rheinelbe erforschen? Dann schnappt euch Eltern, Freunde, Geschwister … und ladet euch die App „PlanBirke+C“ herunter und los gehts. Alle Infos dazu findet ihr unter: plan-Birke.de/mitmachforschung/

Back