Sei mit dabei!: Die Friedensdorf Paketaktion 2021

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern!

 

Bereits zum 27. Mal beteiligen wir uns am Annette von Droste-Hülshoff Gymnasium mit Schülern, Eltern und Lehrern an dieser Hilfsaktion des FRIEDENSDORFES INTERNATIONAL. In diesem Jahr werden die Pakete nach Tadschikistan gebracht

.

Warum ist die Paketaktion so wichtig für die tadschikische Bevölkerung?

Weil die Armut in Tadschikistan ein weit verbreitetes Problem ist und die Lebensmittel den Menschen über den sehr kalten Winter helfen. Wenn sie die Pakete öffnen, ist die Freude immer groß und sie sind unendlich dankbar für die vielen tollen Sachen. Daher freuen wir uns sehr, dass die Paketaktion in diesem Jahr wieder stattfindet.

Worüber freuen sich die Menschen besonders?

Beispielsweise sind Fisch und Fleisch sehr teuer in Tadschikistan. 1 Kilo Rindfleisch kostet 4 Euro – für eine tadschikische Familie ist das ein Vermögen. Daher freuen sie sich sehr über Fisch- und Fleischkonserven. Sehr beliebt ist auch Schokolade, weil es in unserem Land etwas sehr Besonderes ist und für die meisten unerschwinglich. Die Menschen freuen sich aber auch sehr über Zahnpasta in den Paketen. Zwar können wir Zahnpasta in Tadschikistan kaufen, aber diese ist sehr teuer und die meisten können sich das leider nicht leisten.

 

Wie könnt Ihr/können Sie helfen?

Entweder kauft Ihr zwischen dem 9. und 12. November ein Leerpaket im Pausenverkauf für 4€, füllt dieses mit Eurer Familie und gebt es bis zum 22. November 2021 in der Schule ab oder Ihr sammelt Spenden von denen wir dann den zentralen Einkauf bestreiten und gemeinsam unsere AvD-Pakete packen.

 

 

Wir freuen uns auf Ihre und Eure Mithilfe.

 

 

 

 

Charlotte Renner                    Lilli Böning und Jonna Wehrenbeck             Martin Miebach

Schulleitung                                    Schülervertretung                              Friedensdorf-Initiative

 

Informationen zur Paketaktion im November 2021

 

Wie auch im letzten Jahr werden in der Schule vorbereitete Standardkartons inkl. Verschlussmaterial für den Preis von 4€ verkauft.

Diese Kartons werden von Ihnen zu Hause gefüllt. Der Inhalt sollte hauptsächlich aus mindestens noch 6 Monate haltbaren Grundnahrungsmitteln bestehen wie Reis, Zucker, Mehl, getrockneten Hülsenfrüchten (Erbsen, Linsen ), Haferflocken usw.

Wenn wir in der Schule nach einem Großeinkauf Pakete füllen, haben wir für den Wert von ca. 20€ ein Paket gepackt, das Menschen in Not lange Freude bereitet. (vgl. Einkaufsliste)

Die Pakete sollen maximal 10% leichte und kleine Bekleidungsstücke oder kleine Spielsachen als Füllmaterial enthalten (T-Shirts, Wäsche, Kinderwäsche, Socken usw.). Alkohol und Tabak dürfen nicht enthalten sein. Das Gesamtgewicht darf 20KG pro Paket nicht überschreiten.

Bitte benutzen Sie nur die angebotenen Standardkartons, auch wenn der Selbstkostenpreis für die Leerpakete relativ hoch ist. Das FRIEDENSDORF muss dafür Sorge tragen, dass die Pakete von der Materialstärke so beschaffen sind, dass sie einen Cargotransport nach Tadschikistan überstehen, außerdem rufen unterschiedliche Pakete schnell Neid und Unzufriedenheit hervor.

 

Verpackungsmaterial wird vom 9.-12. November jeweils in der zweiten großen Pause in der Cafeteria angeboten.

Auch beim Elternsprechtag am Donnerstag, 11.11. besteht die Möglichkeit bis 17 Uhr Leerkartons zu erwerben.

 

Achten Sie bitte darauf, dass die Pakete so fest gepackt und geschnürt sind, dass sie beim Transport und beim Stapeln keinen Schaden nehmen.

Die gefüllten Pakete können jeden Morgen im Kontrapunkt abgegeben werden.

 

Letzter Abgabetermin: Montag, 22.11.2021

 

Ihr gefülltes Paket ist für unsere Aktion die beste Unterstützung. Wer unsere Initiative aber mit einer Geldspende unterstützen möchte, kann diese bei Herrn Miebach oder im Sekretariat abgeben. Das eingegangene Geld wird ebenfalls für die Befüllung von Paketen verwendet werden. Ab 50€ können Spendenquittungen ausgestellt werden (bitte direkt mit der Spende beantragen).

 

 

Wichtig: Geldspenden bitte spätestens am Freitag, den 12. November im Sekretariat oder bei Herrn Miebach abgeben!

 

Zurück